der Ausstellung „Südtiroler Siedlung im Wandel

SA, 09.07. 19 Uhr – Stadtgalerie dia:log

Anfang der 1940er-Jahre wanderten rund 75.000 deutsch- und ladinisch-sprachige Südtiroler, die gegen einen Verbleib im Mussolini-Italien optiert hatten, nach Österreich oder Deutschland aus, wo sie in einheitlichen, eilig errichteten„Südtiroler Siedlungen“ untergebracht wurden. Die Kufsteiner Siedlung wird gerade völlig neu gebaut – höchste Zeit, um noch einmal zurückzuschauen und den Wandel auch bildnerisch und literarisch festzuhalten.

Die WORT.APOTHEKE lädt während der Ausstellungsdauer zu zwei Schreib-Cafés – bei der LESE.BÜHNE zur Finissage in der Stadtgalerie präsentieren die AutorInnen dem Publikum in 5 – 6 min Lese.Zeit Auszüge aus ihren besten Texten

So entsteht ein unterhaltsames Programm voll wertvoller Erinnerungen und kurzerGeschichten , die zum späteren Dia:log mit den Finissage-BesucherInnen einladen. 

Diese Texte können dann auf Wunsch (sehr gern mit begleitenden Fotos) dem Stadt-Archiv Kufstein übertragen werden.

Eintritt FREI – williger Kulturbeitrag für die Vereine.

Koop WORT•APOTHEKE mit Stadtarchiv Kufstein & Katholisches Bildungswerk & Stadtgalerie dia:log

Skip to content